Workwise BlogPfeil rechts SymbolSuccess Story: Chrono24 nutzt Karlsruhes größtes Netzwerk

Success Story: Chrono24 nutzt Karlsruhes größtes Netzwerk

Das Karlsruher Unternehmen Chrono24 ist als Arbeitgeberin längst kein Geheimtipp mehr. In den letzten vier Jahren ist der Online-Marktplatz für Luxusuhren von 120 auf fast 400 Mitarbeiter:innen gewachsen. Gerade wegen des starken Wachstums ist es wichtig, regelmäßig und aktiv weitere Jobsuchende zu erreichen, einzustellen und sich dabei nicht nur auf die eigene Bekanntheit zu verlassen.

„Wir sind mittlerweile 18 Menschen in der HR-Abteilung. Neun davon sind komplett für das Finden und Einstellen neuer Talente zuständig“, erzählt Tamara Schwald, Talent Acquisition Managerin bei Chrono24.

Im Grunde könne sie nicht sagen, wo gerade am stärksten gesucht werde, denn es müssen so viele Rollen besetzt werden. Jeder Talent Acquisition Manager ist für einen eigenen Bereich verantwortlich. Tamara betreut die Abteilungen Marketing, Produkt und Portal.

„Das ist schon verrückt. Wir haben in 2021 bisher monatlich etwa 11 Neueinstellungen gehabt.“ Aktuell sind mehr als 83 Positionen auf der Homepage von Chrono24 ausgeschrieben.

Chrono24 GmbH – die Short Facts

Branche: Internet & Multimedia

Unternehmensgröße: fast 400 Mitarbeiter:innen, Hidden Champion

Derzeitiger Recruiting-Schwerpunkt: starkes Wachstum über alle Bereiche hinweg

Geplante Einstellungen: 83 aktuell ausgeschriebene Jobangebote

Inhalt

Herausforderung: Fachkräfte für den Standort Karlsruhe finden

Zu besetzende Positionen gibt es bei Chrono24 in allen Fachbereichen – auf einen Fachbereich kann Tamara daher ihre Herausforderung im Recruiting nicht begrenzen. Neben einem Need im Finanzbereich sucht das Talent-Acquisition-Team aktuell viele Fachkräfte im Marketing, Portal und auch im Customer-Relations-Bereich gibt es dringend zu besetzende Stellen.

Da Jobsuchende – vor allem bei Festanstellungen und Werkstudententätigkeiten – zunächst in einem begrenzten Umkreis nach passenden Jobs suchen, ist die Auswahl und der Pool infrage kommender Kandidat:innen begrenzt.

Auch eine Studie von Workwise zum Radius von Bewerber:innen bei ihrer Jobsuche mit Daten von 83.236 Bewerbungen belegt, dass sich Kandidat:innen mit einer mittleren Entfernung von 28km zum Standort der Unternehmen bewerben.

Durchschnittliche Entfernung Bewerber:innen und Standort Unternehmen – Studie Workwise 2021

„Wir legen großen Wert auf unsere gemeinsame Unternehmenskultur und arbeiten gerne hier vor Ort zusammen. Es ist allerdings eine Herausforderung hier im Umkreis Karlsruhe, genügend Fachpersonal zu finden“, erklärt Tamara die Situation.

Umzugswillige Personen kommen natürlich auch infrage – gibt es aber nicht in allen Bereichen.

Besonders bei Expert:innen und Senior-Positionen sei es aufgrund des kleinen Pools schwierig, die passenden Menschen zu erreichen und für den Standort von Chrono24 in Karlsruhe zu gewinnen. Deshalb ist es für Tamara und ihr Team umso wichtiger, alle, die vor Ort suchen, auch wirklich zu erreichen.

Lösung: Das Netzwerk und die Reichweite von Workwise am Standort Karlsruhe

Die Bekanntheit von Workwise in Karlsruhe und der Region schätzt Tamara sehr: „Workwise ist sehr attraktiv für uns. Es kommen stetig Bewerbungen über das Netzwerk ein. Wir merken einfach, dass Workwise sehr stark von Jobsuchenden in Karlsruhe genutzt wird und uns deshalb eine gute Reichweite verschafft.“

Testimonial Tamara Schwald von Chrono24 zu Workwise

Im Unternehmensprofil auf Workwise geben Tamara und ihr Team explizit an, wo sich das Unternehmen befindet. Das lässt sich auch auf der eigenen Unternehmenswebseite nachlesen. Dennoch findet Tamara es sehr praktisch, dass Jobsuchende über die Plattform Workwise ihren Standort und Radius erst filtern  und dann passende Jobangebote angezeigt bekommen. „So bewerben sich nur Jobsuchende, die auch am Standort Karlsruhe suchen.“

Mit dem Unternehmensprofil lässt sich die Employer Brand von Chrono24 außerdem ansprechend darstellen. Tamara merkt an: „Ehrlich gesagt hatten wir eine Weile unser Profil nicht richtig erstellt und es haben sich zum Teil nicht die passenden Bewerber:innen für uns interessiert.“

Eine persönliche Ansprechperson bei Workwise unterstützt Tamara und den Recruiting-Prozess über Workwise. Nachdem das Unternehmensprofil auf der Plattform angepasst, verbesserte sich die Qualität der eingehenden Bewerbungen deutlich.

Das Layout des Unternehmensprofils und die Darstellung der Benefits über leicht auswählbare Icons gefallen Tamara besonders gut.

Ihre Tipps zum Unternehmensprofil gibt Tamara auch direkt weiter:

  1. Räumlichkeiten zeigen: Mit Bildern vom ansprechend gestalteten Büro zeigt Chrono24, wo die Kandidat:innen arbeiten könnten. „Wir haben festgestellt, dass unsere Räumlichkeiten bei den Kandidat:innen echt gut ankommen.“
  2. Transparent sein: Ehrlichkeit und Authentizität gegenüber Bewerber:innen zahle sich am Ende meistens aus. Deshalb wird Tamara immer erwähnen – auch im Unternehmensprofil – dass bei Chrono24 in Großraumbüros gearbeitet wird. Das sollte den Bewerber:innen bewusst sein, denn es ist Teil der Unternehmenskultur und des Zusammenarbeitens bei Chrono24. Das passt aber nicht jeder und jedem.
  3. Bewerbungsprozess abbilden: Eine Idee sei es, den Bewerbungsprozess beim Unternehmen visuell oder schriftlich darzustellen. „Das haben wir selbst auch noch nicht gemacht. Es ist aber eine wichtige Information für die Bewerber:innen“, erklärt Tamara. So könne die Person schnell abschätzen, ob sie sich Zeit für den Probetag nehmen möchte oder eben nicht. Hat eine Kandidatin beispielsweise schon ein anderes Angebot auf dem Tisch liegen und weiß vom zwei- oder sogar dreistufigen Bewerbungsprozess, kann sie sich vorher entscheiden: Will ich das noch auf mich nehmen? Absagen aus Zeitgründen während des Bewerbungsprozesses können so leichter vermieden werden.
  4. Aktualität beachten: Gina Freis – Marketingbeauftragte für Employer Branding bei Chrono24 – gibt außerdem den Tipp, alle Inhalte regelmäßig zu updaten, damit Bewerber:innen von aktuellen Informationen profitieren und ein klares, authentisches Bild vom Arbeitgeber bekommen.

Unternehmensprofil Chrono24

Vorgehen: Die Zusammenarbeit mit Workwise

Um die passenden Bewerber:innen zu erreichen, nutzt Chrono24 den Recruiting-Service von Workwise. Neben der bereits beschriebenen Nutzung des Unternehmensprofils, werden ausgeschriebene Jobangebote dabei im Netzwerk von Workwise und auf über 1.600 weiteren Kanälen – passend zur Zielgruppe – verteilt.

Testimonial Tamara Schwald von Chrono24 zu Workwise

Bei konkreten Fragen zu einzelnen Jobangeboten und Bewerber:innen oder bei dem Bedürfnis nach Austausch im Recruiting allgemein meldet sich Tamara direkt bei Michael. Zusätzlich nutzt sie gerne das Wissen und die Tipps auf der Webseite.

Fachwissen aus der Welt des Personalwesens mit Beispiele und Ressourcen für den Arbeitsalltag findest du in der HR-Praxis. News und Trends inklusive Fallbeispiele gibt es im Workwise Blog.

Über Workwise eingehende Bewerbungen erhalten Tamara und ihr Team wie mit Michael abgesprochen als PDF-Dokument per E-Mail, damit sie sie anschließend in ihr Bewerbermanagement-Tool hochladen können.

Mit einem zwei oder sogar dreistufigen Recruiting-Prozess inklusive Probetag stellt Chrono24 dann sicher, die richtige Entscheidung für die passenden Menschen zu treffen. Neben einer schnellen Rückmeldezeit gibt Tamara den Tipp: „Sind Führungskräfte in Urlaub, so ist die Eingangsbestätigung zu einer Bewerbung eine andere als sonst und informiert direkt über die verzögerte Rückmeldung.“

Absagen, die direkt zu Beginn oder im Laufe des Prozesses erfolgen, gibt Tamara an Michael weiter. Eine Begründung der Absage kommt den Kandidat:innen zugute, ermöglicht eine stetige Verbesserung der Vorauswahl durch Workwise und gewährleistet letztlich einen hohen Fit der Bewerber:innen.

Ergebnis: Stetiger Zulauf und qualitativ hochwertige Bewerbungen

Chrono24 ist mit dem Ziel gestartet, besonders in Karlsruhe passende Kandidat:innen zu erreichen und Jobs zu besetzen. Seit 2016 konnte das Unternehmen so 32 Jobangebote nur durch Workwise besetzen.

Da Workwise durch den früheren Fokus auf Studierende diese sehr zuverlässig erreicht, wird neben anderen Positionen auch heute noch jede einzelne offene Werkstudentenstelle bei Chrono24 über Workwise verteilt.

Was zu Beginn noch eine Flut von 30 bis 40 Bewerbungen pro Tag war, haben Tamara und Michael nun reduziert auf eine ausgewählte Menge an qualitativ hochwertigen Bewerbungen. Für Tamara zeitsparend und effektiv.

Und das Ganze zu einem fairen Preismodell, betont Tamara noch: „In den meisten Fällen zum Beispiel bei klassischen Personaldienstleistungen zahlen wir zwischen 28% und 34% des Jahresbruttos. Preislich seid ihr da immer einer der besten Kanäle.“

Ausblick und neue Tests

Künftig wird sich die Zusammenarbeit noch verstärken. Noch mehr Jobangebote unterschiedlicher Anstellungsarten sollen getestet werden. Auch regelmäßige Jour-fixe-Termine wie bei anderen Kund:innen will Tamara zur tieferen Unterstützung im Recruiting testen.

Wir bedanken uns bei Tamara für ihre Zeit, Einblicke ins Recruiting bei Chrono24 und wünschen weiterhin erfolgreiches Recruiting!

Mehr zum Recruiting-Service von Workwise erfahren

Tamara Schwald

Talent Acquisition Manager bei Chrono24

Tamara Schwald

Um das Wachstum des Karlsruhe Unternehmens zu gewährleisten, kümmert sich Tamara um die Recruiting-Prozesse und deren Reporting. Dazu jongliert sie mit Kennzahlen wie den monatlichen Einstellungen, der Anzahl der Probetage und Interviews sowie der Time-to-Hire. Neben acht weiteren Kolleg:innen im Talent Acquisition ist sie für die Bereiche Marketing, Produkt und Portal zuständig. Zusätzlich ist Tamara als Brand Hero interne Botschafterin für der Markenwerte von Chrono24 und bringt diese ins Recruiting ein.

 

Veröffentlicht am 19.07.2021, aktualisiert am 16.08.2021

Beliebteste Artikel