Workwise Hilfe-Center für ArbeitgeberPfeil rechts SymbolKandidatenprofile & BewerbungenPfeil rechts SymbolBewerbungsscore

Bewerbungsscore

Der Bewerbungsscore hilft dir einzuschätzen, wie gut Kandidat:innen zum Jobangebot passen. Was die Kennzahl genau bedeutet und wie du damit dein Recruiting vereinfachst, erklären wir dir in diesem Artikel.

Inhalt

Das Wichtigste zusammengefasst

Der Bewerbungsscore zeigt dir, wie gut Kandidat:innen zu einer Stellenanzeige passen. Dabei gibt es verschiedene Bereiche – von einem schlechten Score bis zu einem zu hohen Score. Je höher die Kennzahl ist, desto besser passt das Profil zur Stelle.

Die Berechnung basiert auf verschiedenen Kriterien, wie zum Beispiel den Sprachkenntnissen und der Berufserfahrung.

Um den Bewerbungsscore abzurufen, gibst du in das Suchfeld rechts oben den Namen des Kandidaten ein. Links neben dem Namen siehst du entweder das Profilbild oder das Namenskürzel. Dort steht eine Kennzahl, die farbig hinterlegt ist. Das ist der Bewerbungsscore.

Wo finde ich den Bewerbungsscore auf der Plattform?

Den Bewerbungsscore findest du im jeweiligen Kandidatenprofil. Dafür gibst du in das Suchfeld rechts oben den Namen des Kandidaten oder der Kandidatin ein, um das Profil aufzurufen.

Links neben dem Namen siehst du das Profilbild – wenn keins hochgeladen wurde, steht dort das Namenskürzel – und eine Zahl. Diese Kennzahl ist farbig hinterlegt. Das ist der Bewerbungsscore.

Bewerbungsscore

Welchen Nutzen hat der Bewerbungsscore?

Der Bewerbungsscore wurde auf der Basis von 450.000 Bewerbungen entwickelt, um zu kategorisieren, wie gut eine Bewerbung zu einer Stelle passt. Die Kennzahl wird für jede Bewerbung auf eines deiner Jobangebote anhand bestimmter Kriterien berechnet.

So kannst du direkt einschätzen, ob Kandidat:innen interessant für dein Unternehmen sind. Außerdem hast du einen ersten Anhaltspunkt, um die Kandidat:innen miteinander zu vergleichen.

Was bedeutet der Bewerbungsscore?

Die Passung für eine Stelle wird als Score zwischen 0 und 120 Punkten dargestellt und ist in fünf Bereiche eingeteilt. Damit für dich schnell ersichtlich ist, wie gut der Match ist, haben wir ein verständliches Ampelsystem entwickelt:

  1. Niedriger Score (dunkelgrau): 0 bis 69 Punkte
  2. Durchschnittlicher Score (gelb): 70 bis 84 Punkte
  3. Guter Score (hellgrün): 85 bis 89 Punkte
  4. Sehr guter Score (dunkelgrün): 90 bis 110 Punkte
  5. Zu guter Score (blau): 111 bis 120 Punkte

Wenn der Score noch nicht berechnet wurde, ist die Kennzahl hellgrau hinterlegt. Grundsätzlich wird der Bewerbungsscore immer berechnet, jedoch kann es sein, dass er erst ungefähr einen Tag nach eingereichter Bewerbung angezeigt wird.

Ein niedriger Score deutet daraufhin, dass Bewerber:innen nicht ausreichend für die Stelle qualifiziert sind. Wohingegen ein zu guter Score auf eine Überqualifizierung hindeutet.

Wenn du die Maus über den Bewerbungsscore bewegst, findest du auch nochmal eine kurze Erklärung zur Farbe und welche Kriterien in die Berechnung des Scores mit eingeflossen sind.

Wie wird der Bewerbungsscore berechnet?

Um den Score zu berechnen, vergleichen wir Angaben in der Bewerbung mit den Anforderungen des Jobangebots anhand folgender Kriterien:

  • relevante Sprachkenntnisse
  • relevante Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Gehaltsvorstellungen
  • Verfügbarkeit
  • eingereichte Dokumente

Zusätzlich werden Punkte vergeben bei folgenden Kriterien:

  • relevante Berufserfahrung
  • Gesamtdauer der Berufserfahrung
  • Gesamtdauer des ehrenamtlichen Engagements
  • vorhandene Arbeitserlaubnis

Kann ich die Gewichtung der Kriterien für den Bewerbungsscore individuell beeinflussen?

Nein, das geht nicht. Aktuell gibt es eine feste Gewichtung der Kriterien, die weder von dir als Kunden, noch von deiner persönlichen Ansprechperson bei Workwise beeinflusst werden kann.

Ähnliche Artikel:

Veröffentlicht am 16.11.2020, aktualisiert am 28.06.2021

Beliebteste Artikel