HR-PraxisPfeil rechts SymbolPersonalauswahlPfeil rechts SymbolVorstellungsgespräch: Aufgaben für Bewerber

Vorstellungsgespräch: Aufgaben für Bewerber

Es kann schwierig sein, in nur einem Gespräch deine Kandidat:innen richtig einzuschätzen. Passen diese zu deinem Team? Bringen sie die nötigen Fähigkeiten für die Stelle mit?

Im Vorstellungsgespräch praktische Aufgaben einzubinden, kann dabei helfen, die Qualifikation deiner Bewerber:innen zu überprüfen.

Wir zeigen dir verschiedene Aufgaben für Bewerber und Bewerberinnen. Außerdem erfährst du, auf was du achten musst, sodass du dich am Ende für die passende Person entscheidest.

Inhalt

Aufgaben und Fragen fürs Vorstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch lernst du die Kandidat:innen besser kennen. Einerseits kannst du hier herausfinden, ob die Person menschlich gut in dein Team passt, andererseits hast du die Möglichkeit zu überprüfen, ob die Person für die ausgeschriebene Stelle auch qualifiziert ist.

Welche Fragen sind fürs Vorstellungsgespräch wichtig?

  • Fragen zu der Persönlichkeit: Finde heraus, was die Person ausmacht, ob sie teamfähig und motiviert ist und was sie von deinem Unternehmen erwartet.
  • Fragen zu Fähigkeiten und Arbeitsweise: Indem du Fragen stellst, die mit der späteren Tätigkeit oder allgemein mit dem Fachbereich zu tun haben, kannst du herausfinden, wie gut sich die Person bereits auskennt und welches Fachwissen sie mitbringt.
  • Praktische Aufgaben: Lass die Person kleine Aufgaben lösen, so kannst du überprüfen, wie sie arbeitet und Probleme löst.

Es fällt dir schwer, die richtigen Fragen zur Persönlichkeit und zu den Fähigkeiten deiner Bewerber:innen zu finden? In dieser Liste findest du eine Vielzahl an möglichen Fragen und worauf du bei den jeweiligen Fragen achten solltest:

Die 41 aufschlussreichsten Fragen an Bewerber und Bewerberinnen

Aber jetzt zu den Aufgaben. Welche Aufgaben eignen sich, um die Qualifikation deiner Kandidat:innen zu testen? Es gibt verschiedene Typen von Aufgaben, die du in einem Bewerbungsgespräch stellen kannst:

  • mathematische Aufgaben
  • Logikrätsel
  • Fangfragen
  • Case Studies
  • Fallstudien

Je nach Berufsfeld sind natürlich unterschiedliche Aufgabentypen interessant. Wir erklären dir, welche Aufgaben welchen Zweck haben und zeigen dir einige Beispiele.

Tipp: Damit du selbstbewusst ins Bewerbungsgespräch gehen kannst und Bewerber:innen vom Unternehmen überzeugst, hilft es, das Bewerbungsgespräch gut vorzubereiten.

Brainteaser: Knifflige Aufgaben für Bewerber und Bewerberinnen

Was ist ein Brainteaser überhaupt? Brainteaser sind Denksportaufgaben, wie zum Beispiel Schätzfragen, Trick- und Knobelaufgaben. Diese Art von Aufgabe wird oft in Bewerbungsgesprächen eingesetzt, um logisches Denkvermögen und die Kreativität der Kandidat:innen zu testen.

Es ist dabei nicht entscheidend, dass die Person die Aufgabe richtig löst (bei Schätzfragen ist das zum Teil sogar gar nicht möglich). Was wichtig ist, ist die Herangehensweise an solche Probleme. Wie versucht die Person, die Aufgabe zu lösen? Gibt diese direkt auf oder beweist sie Einfallsreichtum?

Brainteaser sollen folgende Eigenschaften der Kandidat:innen zeigen:

  • Problemlösungsfähigkeit
  • Kreativität
  • Auffassungsgabe
  • Denkmuster
  • logisches Denken

Wie sehen solche Fragen aus?

Wie groß ist der Winkel zwischen Stunden- und Minutenzeiger einer Uhr um 15:15? Lösung: 7,5. Der Minutenzeiger liegt genau auf der 3, der Stundenzeiger liegt zwischen der 3 und der 4. (Genau auf einem Viertel der Strecke.) Die ganze Uhr hat 360 Grad, also sind jeweils zwischen zwei Zahlen 30 Grad. Ein Viertel von 30 Grad sind 7,5 Grad.

Was kommt als nächstes: Z – A – Y – B – X – C – ? Lösung: W. Der 1., 3. und 5. Buchstabe bildet das Alphabet rückwärts ab. Der 2., 4. und 6. Buchstabe bildet das Alphabet in der richtigen Reihenfolge ab. Als nächstes kommt der 7. Buchstabe – dieser ist also der 4. Buchstabe aus dem Alphabet rückwärts: Z – Y – X – W.

Wie viele Klavierstimmer gibt es in Chicago?

Übrigens: Diese Frage ist ein klassisches Beispiel für eine Fermi-Frage. Der Kernphysiker Enrico Fermi war dafür bekannt, gute Abschätzungen für Probleme mit wenig Informationen liefern zu können. Nach ihm wurden die Fermi-Fragen benannt: Schätzfragen, für die keine Daten verfügbar sind.

Wie löst man solche Probleme?

Das Problem „Wie viele Klavierstimmer gibt es in Chicago“ könnte zuerst in weitere Teilprobleme zerlegt werden. Also wie viele Klaviere gibt es überhaupt in Chicago? Wie lange dauert es ein Klavier zu stimmen? Wie viele Klaviere kann eine Person stimmen? Am Ende werden die Teilprobleme wieder zusammengesetzt, sodass eine Lösung grob berechnet werden kann.

Es gibt 3 Kanister: Einen vollen mit 8 Litern und zwei leere, mit 5-Liter- und mit 3-Liter-Fassungsvermögen. Es sollen genau 4 Liter abgemessen werden. Wie soll das gemacht werden? Lösung: Den 3-Liter Kanister füllen und diesen dann in den 5-Liter Kanister umfüllen. Übrig sind 5 Liter im 8-Liter Kanister. Den 3-Liter Kanister erneut füllen und den 5-Liter Kanister füllen. Ein Liter bleibt im 3-Liter Kanister. Der volle 5-Liter Kanister wird in den 8-Liter Kanister gefüllt. Der eine Liter aus dem 3-Liter Kanister wird in den leeren 5-Liter Kanister gefüllt. Jetzt muss nur noch einmal 3 Liter abgemessen werden mit dem leeren 3-Liter Kanister. Zusammen mit dem einen Liter aus dem 5-Liter Kanister ergibt es 4 Liter.

Es sind auch Logikrätsel in grafischer Form möglich:

Logikaufgabe Beispiel

Lösung: 5. Denn: 5 mal 5 ergibt 25.

Postkorbübung: Eine klassische Aufgabe im Assessment-Center

Bei der Postkorbübung bekommen Kandidat:innen mehrere Aufgaben, die sie in einer vorgegebenen Zeit abarbeiten sollen. Die Zeit ist eher knapp berechnet, um zu sehen, wie die Kandidat:innen mit Druck umgehen. Dabei soll von den Kandidat:innen entschieden werden, wann welche Aufgabe erledigt wird und welche Aufgaben an andere abgegeben werden können.

Hierbei sind ebenfalls nicht die Ergebnisse entscheidend (zumindest nicht nur), sondern wie die Person mit der Bearbeitung umgegangen ist.

  • Wie können Kandidat:innen mit Zeitdruck und Stress umgehen?
  • Können Kandidat:innen Prioritäten setzen?

Fallstudie: Die praktische Aufgabe im Vorstellungsgespräch

Eine Fallstudie ist eher darauf ausgelegt, Kandidat:innen ein echtes Problem mit Branchenbezug zu geben, welches diese in einer vorgegebenen Zeit lösen sollen. Hier sollte mehr Zeit eingerechnet werden (nicht wie bei einer Postkorbübung), sodass die Kandidat:innen sich auf die Aufgabe konzentrieren und ihre Qualifikation in dem Fachbereich beweisen können.

Du kannst solche Aufgaben im Vorstellungsgespräch oder auch an einem Probetag durchführen. An einem Probetag kannst die Aufgaben etwas ausführlicher gestalten und den Kandidat:innen mehr Zeit zur Bearbeitung geben. Das ist zwar zeitintensiver für dich und für die Bewerber:innen, allerdings kannst du dir so ein besseres Bild von der Arbeitsweise machen und auch Bewerber:innen bekommen einen besseren Einblick in das Unternehmen und die späteren Tätigkeiten.

Was bringt so eine Probeaufgabe im Vorstellungsgespräch? Was erfährst du aus den Ergebnissen?

  • Wie arbeiten Kandidat:innen?
  • Wie viel Fachwissen haben Kandidat:innen bereits?
  • Bringen Kandidat:innen nötige Fähigkeiten für die Stelle mit?
  • Wie gehen Kandidat:innen mit unbekannten Problemen um?

Dazu gibst du der Person zu Beginn eine Aufgabe, die sie dann selbstständig bearbeiten soll. Du kannst dir überlegen, ob du der Person die Möglichkeit gibst, zwischendurch Fragen zu stellen oder erst am Ende der Bearbeitungszeit die Ergebnisse besprichst.

Auch hier sind nicht unbedingt die Ergebnisse ausschlaggebend für die Qualifikation der Bewerbenden. Zwar sollten diese nicht völlig falsch sein, kleine Fehler sollten allerdings keine negativen Auswirkungen haben, denn die Herangehensweise an die Aufgaben, die Denkweise der Kandidat:innen und die Methoden zur Problemlösung sind viel entscheidender für die spätere Tätigkeit.

Wie können praktische Aufgaben im Vorstellungsgespräch aussehen?

Im Folgenden findest du ein paar Beispiele für Aufgaben für Bewerber:innen aus verschiedenen Bereichen:

Marketing

  • Skizziere einen Marketingtrichter (Marketing Funnel) mit Besuchern, Leads, Opportunities und Kunden und erkläre, auf welche Bereiche du dich konzentrieren würdest, wenn du die Kennzahlen verbessern wolltest. Was würdest du ändern um Kennzahlen zu verbessern?
  • Überlege dir ein Thema, das zu unserem Unternehmen passt und erstelle einen kurzen Entwurf, wie du einen Blogartikel dazu aufbauen würdest. Die Ergebnisse sollten den Titel für den Artikel beinhalten, sowie den Schwerpunkt des Artikels und eine grobe Gliederung. Warum interessiert unsere Zielgruppe dieses Thema? Wie lässt sich das Thema mit unserer Dienstleistung verknüpfen?

Account Management (Kundenbetreuung)

  • Beantworte E-Mails (die im Postfach eingehen oder die vorher für diesen Zweck ausgesucht wurden) und hilf Kund:innen bei ihren Fragen weiter.
  • Da wir viel Kontakt mit unseren Kund:innen auf Englisch haben, soll ein Anruf auf Englisch simuliert werden. Versuche dabei alle wichtigen Informationen (gegebenenfalls Liste von erforderlichen Informationen bereitstellen) von dem Kunden zu bekommen, um die nächsten Schritte einleiten zu können.

Softwareentwicklung

  • Implementiere ein Programm, über das man Artikel erstellen, editieren, auflisten, ansehen und löschen kann. Ein Artikel hat einen Namen, einen Autor, einen Text, ein Erstellungs- und Veröffentlichungsdatum. Die Daten sollen in einer MySQL Datenbank gespeichert werden.
  • Erkläre, was der vorliegenden Code macht und finde Fehler oder mach gegebenenfalls Vorschläge, welche Änderungen vorgenommen werden könnten, um den Code zu verbessern.

Sales (Vertrieb)

  • Recherchiere über potenzielle Kunden. Schicke Kontaktanfragen an die richtige Ansprechperson von zwei Unternehmen und versuche diese von unserem Produkt zu überzeugen.
  • Ein Kunde antwortet nicht auf eine Anfrage. Wie würdest du mit diesem Kunden weiter verfahren? Erkläre, wieso du diese Strategie gewählt hast und welche Alternativen es gegeben hätte.

 

Du möchtest Bewerber:innen mit den passenden Aufgaben zu einem Probearbeiten einladen? Das Probearbeiten verschafft sowohl Kandidat:innen als auch dir eine bessere Einschätzung über eine mögliche Zusammenarbeit.

Dabei gibt es einige Aspekte – vor allem rechtlich – zu beachten.

Welche Rechte und Pflichten hast du als Unternehmen beim Probearbeiten?

Veröffentlicht am for28amt0tring.amb8olute7amte, aktualisiert am for51amt0tring.amb20olute8amte

Beliebteste Artikel