Finde schnell die richtigen Mitarbeiter

Checkmark100% erfolgsbasiert

CheckmarkGroße Reichweite

CheckmarkPersönlicher Ansprechpartner

Lea Pietsch

Lea Pietsch

+49 721 98 19 39 30

Mehr erfahren

HR-PraxisPfeil rechts SymbolPersonalentwicklungPfeil rechts SymbolJob Enrichment: Erklärung, Beispiele und Vorteile

Job Enrichment: Erklärung, Beispiele und Vorteile

Höhere Positionen zu besetzen kann eine schwierige Aufgabe sein. Den passenden Menschen zu finden, der nicht nur gut in dein Unternehmen passt, sondern auch allen Anforderungen für die Stelle gewachsen ist, kann schon einige Zeit in Anspruch nehmen.

Mit Job Enrichment bildest du deine Angestellten weiter und gibst ihnen neue Herausforderungen, um sie so auf höhere und verantwortungsvollere Positionen vorzubereiten.

Mehr Zufriedenheit und Motivation deiner Mitarbeiter:innen sowie stärkere Mitarbeiterbindung gibts dann direkt dazu. Erfahre jetzt, wie genau Job Enrichment funktioniert und wie du es in deinem Unternehmen umsetzen kannst.

Hier erfährst du, was genau Job Enrichment ist, welche Vorteile du dadurch hast und wie du es in deinem Unternehmen umsetzen kannst.

Inhalt

Definition: Was ist Job Enrichment?

Job Enrichment (oder auch: Jobenrichment) ist eine Maßnahme der Personalentwicklung. Auf Deutsch bedeutet Job Enrichment Arbeitsbereicherung.

Und zwar werden Angestellten neue Aufgaben zugewiesen, die anspruchsvoller sind als die bisherigen. Also anstatt einfach nur in einem Team zu arbeiten, könnte die Teamleitung von einer Arbeitskraft übernommen werden. Deine Mitarbeiter:innen sollen mehr Verantwortung übernehmen und sich so weiterentwickeln.

Durch Weiterbildungen und Kurse können Mitarbeiter:innen neue Fähigkeiten erlangen, mit denen sie diese Aufgaben mit einem höheren Anforderungsprofil meistern können. Du bindest sie so nicht nur an dein Unternehmen, sondern machst dein Unternehmen auch produktiver.

Willst du als Unternehmen erfolgreich sein, führt kaum ein Weg an der Personalentwicklung vorbei.

Job Enrichment: Die Vorteile für dich und deine Angestellten

1. Deine Angestellten sind zufriedener und motivierter

Wenn Job Enrichment gut umgesetzt ist, steigerst du dadurch die Motivation deiner Angestellten. Gibst du diesen neue Aufgaben und mehr Verantwortung, zeigst du auch, dass du ihnen vertraust und sie in deinem Unternehmen wertschätzt. Deine Mitarbeiter:innen können so durch neue Herausforderungen wachsen und sich weiterentwickeln. Job Enrichment heißt „Bereicherung“, deine Angestellten sollen dadurch also auch wirklich einen Mehrwert spüren. Was nicht Sinn und Zweck von Job Enrichment ist: Deine Angestellten mit zusammenhanglosen Aufgaben zuhäufen – das sorgt nämlich nicht für mehr Motivation, sondern eher für das Gegenteil.

Du suchst nach noch mehr Möglichkeiten, wie du deine Mitarbeiter:innen motivieren kannst? Hier findest du hilfreiche Tipps und Beispiele: Mitarbeitermotivation – Der Guide zum Erfolg

2. Employer Branding für dein Unternehmen

Durch zufriedene und motivierte Angestellte kann sich deine Employer Brand stärken. Mitarbeiter:innen sind nämlich eher gewillt, dein Unternehmen nach außen zu bewerben und weiterzuempfehlen, wenn sie selbst zufrieden dort sind.

3. Die Mitarbeiterbindung wird verbessert

Mitarbeiter:innen, die zufrieden sind und die einen spannenden und herausfordernden Arbeitsalltag haben, werden auch lange in deinem Unternehmen bleiben. Natürlich kann niemand zu 100 Prozent garantieren, dass sich deine Mitarbeiter:innen nach einer Weiterbildung nicht in einem anderen Unternehmen bewerben. Wenn du Job Enrichment gut durchdacht angehst, sollte das allerdings nicht passieren. Gerade dann, wenn deine Angestellten immer wieder von dir unterstützt und gezielt weiterentwickelt werden, hast nicht nur du Vorteile, sondern auch deine Angestellten profitieren daraus.

4. Recruiting wird vereinfacht

Was hat Job Enrichment mit Recruiting zu tun? Dadurch, dass du deine Angestellten, die du bereits kennst und denen du vertraust, wichtigere Aufgaben zuteilst und ihnen mehr Verantwortung übergibst, können diese später einfacher in höhere Positionen versetzt werden. Gerade für diese höheren Positionen kann es manchmal schwierig sein, neue passende Talente zu finden – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels.

Wie du ganz einfach neue Mitarbeiter für dein Unternehmen rekrutieren kannst? Wir bei Workwise helfen dir, die passenden Menschen für deine Jobs zu finden.

Job Enrichment in deinem Unternehmen

Hört sich bis jetzt alles gut an? Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie genau denn Job Enrichment überhaupt aussieht, was das für zusätzliche Aufgaben sein können und wie du deine Mitarbeiter:innen an Job Enrichment heranführen kannst.

Job Enrichment: Beispiele

  • Eine Arbeitskraft arbeitet im Marketing und verfasst verschiedene Blogartikel, die dieser vorher zugewiesen wurden? Die Person könnte auch die Auswahl der Themen und die Priorisierung der zu schreibenden Artikel übernehmen.
  • Eine Arbeitskraft betreut und gewinnt als Account Manager verschiedene Kunden? Als Key Account Manager hat die Person mehr Verantwortung, da sie sich nur noch um die Hauptkunden kümmert, die für das Unternehmen besonders wichtig sind.
  • Eine Arbeitskraft arbeitet mittlerweile seit einiger Zeit in einem wachsenden Team in deinem Unternehmen? Die Person könnte die Teamleitung übernehmen und so zusätzlich die Kolleg:innen unterstützen, motivieren und koordinieren.

Tipps zur Umsetzung

Für diese erweiterten Tätigkeiten ist eine Einarbeitung nötig und eventuell entsprechende Fortbildungskurse.

Zuerst solltest du feststellen, welche Mitarbeiter:innen überhaupt in Frage kommen und vor allem ob diese auch daran interessiert sind, neue Aufgaben zu übernehmen. Durch regelmäßige Gespräche mit deinen Angestellten kannst du herausfinden, wie diese sich entwickeln und ob sie noch Potenzial nach oben haben. Wenn du feststellst, dass jemand unterfordert ist, kannst du die Möglichkeit des Job Enrichments ansprechen.

Bevor du deinen Angestellten allerdings neue Aufgaben und Weiterbildungen versprichst, solltest du mit Verantwortlichen aus deinem Unternehmen über das Budget reden, das dir dafür zur Verfügung steht. Außerdem solltest du dir vorher Gedanken machen, welche Aufgaben die jeweilige Arbeitskraft übernehmen könnte.

  • Gibt es überhaupt Tätigkeiten mit mehr Verantwortung für diese Person?
  • Welche genau wären das?
  • Welche Fähigkeiten benötigt die Person, um diese Aufgaben zu bearbeiten?
  • Was ist mit den ursprünglichen Aufgaben der Person? Schafft dein Teammitglied diese und die zusätzlichen Aufgaben?

Ganz wichtig – egal wie du Job Enrichment einsetzen möchtest: Achte darauf, deine Angestellten nicht zu überfordern. Klar, neue Aufgaben und Herausforderungen sind toll, aber wenn es insgesamt zu viele sind und deine Mitarbeiter:innen damit nicht klarkommen, kann das Ganze auch schnell nach hinten losgehen.

Am besten, du (oder eine andere Person aus deinem Unternehmen) begleitest die entsprechende Arbeitskraft eine Weile, um diese bei den neuen Aufgaben zu unterstützen und den Einstieg zu erleichtern.

Jobrotation: Jobenlargement und Jobenrichment

Mit Job Enrichment werden auch oft die beiden Begriffe Job Enlargement und Job Rotation genannt. Warum? Wie hängen diese zusammen?

Job Rotation

Mit Job Rotation ist generell der Wechsel von Aufgaben gemeint. Damit können entweder neue Aufgaben gemeint sein, die eine höhere Anforderung erfordern (vertikale Umstrukturierung) oder einfach weitere Tätigkeiten innerhalb der gleichen Anforderungsstufe (horizontale Umstrukturierung).

Die vertikale Umstrukturierung meint dabei Job Enrichment und mit der horizontalen Umstrukturierung ist Job Enlargement gemeint.

Abwechslung bei der Arbeit ist wichtig – egal in welcher Form. 45% der deutschen Arbeitnehmer:innen haben das Gefühl, ihr Potenzial bei der aktuellen Tätigkeit nicht vollkommen auszuschöpfen (AVANTGARDE Experts Studie 2019).

Job Enlargement: horizontale Umstrukturierung

Job Enlargement meint dagegen die Arbeitserweiterung – oder auch die horizontale Umstrukturierung. Das bedeutet, es kommen weitere Aufgaben für die jeweiligen Personen dazu, das Anforderungsniveau für die neuen Tätigkeiten bleiben jedoch gleich. Es werden also keine neuen Fähigkeiten benötigt, um die Aufgaben auszuführen.

Beispiele: Wie funktioniert Job Enlargement?

  • Eine Arbeitskraft in deinem Unternehmen pflegt das LinkedIn Profil deines Unternehmens? Dann lass diese zusätzlich euer Instagram Profil übernehmen.
  • Eine Arbeitskraft ist für genau einen Produktionsschritt verantwortlich? Diese Person könnte weitere Produktionsschritte übernehmen.

Wieso Job Enlargement?

Müssen deine Mitarbeiter:innen täglich über einen langen Zeitraum immer wieder dieselben Aufgaben ausführen (die sie vielleicht schon im Schlaf beherrschen und keine Herausforderung mehr für sie darstellen), ist das nicht nur für deine Angestellten mühselig, sondern auch für dich können sich dadurch Nachteile ergeben.

Eintönigkeit bei der Arbeit wirkt sich negativ auf die Motivation deiner Angestellten aus. Durch Abwechslung der Aufgaben kannst du neuen Schwung in den Arbeitsalltag deiner Mitarbeiter:innen bringen. Diese sind dadurch motivierter, produktiver und können insgesamt wieder bessere Arbeit leisten.

Weitere Möglichkeiten der Personalentwicklung

Veröffentlicht am 19.05.2021, aktualisiert am 28.12.2021

Beliebteste Artikel