Mitarbeiter:innen finden?

Workwise löst deine Recruiting-Herausforderung:

Checkmarkmehr Bewerbungen

Checkmarkbessere Prozesse

Checkmarkschneller Einstellen

Lea Pietsch

Lea Pietsch

+49 721 98 19 39 30

Mehr erfahren

HR-PraxisPfeil rechts SymbolPersonalsuchePfeil rechts SymbolAzubis suchen – So findest du die Richtigen

Azubis suchen – So findest du die Richtigen

Die Lage um die Suche nach Azubis spitzt sich immer weiter zu.

Immer mehr junge Menschen wollen im Ausland arbeiten. Die Anzahl der Schulabschlüsse sinkt, gleichzeitig gibt es prozentual immer mehr Abiturabschlüsse. Somit ist der Kampf um die Azubis in den letzten Jahren immer schlimmer geworden und Ausbildungsstellen bleiben unbesetzt.

Wie du trotzdem einen passenden Azubi findest und wo du suchen solltest, erfährst du hier.

Inhalt:

Azubi Stellenanzeige schreiben: Besonderheiten

Wer eine passende Stellenanzeige zur Suche nach Azubis schreiben möchte, sollte sich vorher mit den Wünschen und Problemen aktueller Azubis beschäftigen.

Die meisten Bewerber:innen für Ausbildungsplätze kommen gerade von der Schule und somit ist der Gehalt, einer der wichtigsten Punkte, mit dem du Bewerber:innen locken kannst. Wenn du dir Studien zu den vergangenen Jahren anschaust, kristallisieren sich allerdings auch weitere Punkte heraus. 

Die Work-Life Balance spielt eine immer größere Rolle. Möglichst flexible Arbeitszeiten, keine Schichtarbeit und viel Urlaub sind gefragt. Gleichzeitig soll der Bewerbungsprozess eher einfach gestaltet sein und nicht zu viel Aufwand fordern. Der Berufsalltag hingegen, soll vielfältig sein und der Schwerpunkt der Tätigkeiten innerhalb eines gewünschten Bereichs liegen. 

Bemängelt wurde am meisten der fehlende Fortschritt der Digitalisierung im Ausbildungsbereich. Hier erhoffen sich viele Azubis, eine stärkere Einbindung von digitalen Hilfsmitteln und Medien. Dies soll sowohl in der Berufsschule, als auch bei der Arbeit umgesetzt werden.

Insgesamt steigt die Anzahl der Ausbildungsplätze, die jährlich nicht besetzt werden an. Dadurch haben die Bewerber:innen die Möglichkeit mehr Ansprüche zu stellen und somit solltest du beim Schreiben einer Stellenanzeige versuchen, diese möglichst Interessant zu gestalten und so viele Punkte umzusetzen, wie dir möglich sind. Auch die Option sich eigene Schwerpunkte auszuwählen, könnte für den Azubi eine Rahmenbedingung sein, mit der du überzeugst. 

Du weißt nicht, wie man am Besten eine Stellenanzeige für Azubis verfasst? Dann schau doch auf unserem Artikel Stellenanzeigen für Ausbildungen gestalten vorbei.

Azubis: Suchen und Finden

Du weißt nicht genau, wie du dich am besten auf die Suche nach Azubis machst? Wir haben dir hier eine Reihe an Möglichkeiten aufgelistet, die dir dabei helfen, die richtigen Azubis für dein Unternehmen zu finden.

Social Media

Stellenanzeige geschrieben und jetzt weißt du nicht wo du diese am Besten veröffentlichst?

Azubis sind junge Menschen, die viel Zeit online verbringen. Deshalb wirst du die Besten Chancen auch gerade dort haben. Durch Social Media kannst du dein Unternehmen repräsentieren und Stellenanzeigen schalten. Hierfür gibt es verschiedene Portale. Diese sind meistens gebührenpflichtig und somit wird die Suche Online nach einem Azubi sehr schnell kostspielig.

Mittlerweile bietet aber auch die Agentur für Arbeit ihren Service im Internet an. So können Bewerber:innen nach Stellenanzeigen, in ihrer Umgebung, suchen. Dies dauert bei der Agentur für Arbeit oft sehr lange und ist dann mal ein Bewerber oder eine Bewerberin gefunden, heißt das nicht, dass er oder sie deinen Vorstellungen entspricht.

Vermittlung von Jobs ist genau unser Fachgebiet. Workwise nutzt dazu ein exklusives Netzwerk mit über 165.000 Nachwuchstalenten und steht in Verbindung mit einer Vielzahl an Jobbörsen, Universitäten und sozialen Netzwerken. Bis zur erfolgreichen Vermittlung stehen dir diese Funktionen kostenlos zur Verfügung.

Finde mit Workwise deinen nächsten Azubi.

Berufsmesse

Alternativ kannst du aber auch ohne Stellenanzeige Bewerber:innen finden.

In ganz Deutschland finden jedes Jahr Berufsmessen statt. Diese sind ideal auf den Berufseinstieg ausgerichtet und du hast nicht nur die Möglichkeit, dein Unternehmen dort als Ausbildungsbetrieb zu präsentieren.

Du kommst in direkten Kontakt mit vielen Menschen die aktuell auf der Suche nach Arbeit sind. Dadurch kannst du dein Gegenüber kennenlernen und dir einen ersten Eindruck machen. Zusätzlich kannst du auf dein Gegenüber in einem aktiven Gespräch reagieren und ihn oder sie von den Vorteilen in deinem Unternehmen überzeugen.

Gerade junge Leute, die eine Ausbildung anfangen wollen, wissen oftmals nicht, als was und schon gar nicht wo sie arbeiten wollen – deine Chance die Ausbildung und das Unternehmen von seiner besten Seite zu präsentieren!

Somit bietet die Berufsmesse für dich eine potenziell hohe Anzahl an neuen Bewerber:innen, die möglicherweise deine nächsten Azubis werden?

Schnuppertage

Eine weitere Möglichkeit sind die Schnuppertage. Diese kannst du auf eigene Faust organisieren, oder du nutzt schon bestehende Kampagnen wie Girls’Day/Boys’Day.

Bei den Schnuppertagen bekommen junge Menschen die Möglichkeit, einen Blick in dein Unternehmen und dessen Berufsmöglichkeiten zu werfen. Du solltest dir dabei gut überlegen, welche Bereiche du zeigen möchtest und auch deine Mitarbeiter:innen gut vorbereiten.

Vielleicht erklärt jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin den eigenen Beruf? Diese wissen schließlich am Besten was die zugeteilten Aufgaben sind und was den Beruf so Besonders macht – sie haben ihn ja selbst gewählt.

Bei der Führung kannst du auch von den noch offenen Ausbildungsstellen erzählen und was euch als Ausbildungsunternehmen besonders macht. Dadurch weckst du vielleicht das Interesse von dem ein oder anderen Besucher:innen.

Azubi Speed Dating

Ein noch relativ neues, aber erfolgreiches Modell ist das Azubi Speed Dating. Hier kannst du dich an unterschiedlichen Standorten mit deinem Unternehmen anmelden. Der Ablauf besteht darin, dass wie beim Speed Dating, du mehrere Bewerber:innen kennenlernst.

Dabei ist die Zeit meist auf 10 Minuten begrenzt und der Bewerber oder die Bewerberin hat dich zuvor rausgesucht. In dieser begrenzten Zeit kannst du und der Bewerber oder die Bewerberin prüfen, ob ihr euch eine Zusammenarbeit vorstellen könnt. Sind die 10 Minuten um, gehen die Bewerber:innen zum nächsten Unternehmen.

Schulen und Vereine

Um frühzeitig auf dich aufmerksam zu machen, kannst du auch mit lokalen Schulen und Vereinen Kooperationen eingehen.

Ein Beispiel wäre, den Schüler:innen erklären, was bei einem Vorstellungsgespräch wichtig ist, um dann im Gegenzug dich und dein Unternehmen persönlich Vorstellen und Präsentieren zu dürfen. Projekte zusammen mit den Schüler:innen verwirklichen, wäre eine weitere Möglichkeit.

Die Zusammenarbeit ist zwar sehr zeitaufwendig, aber so bekommst du leicht einen Einblick in die Wünsche späterer Azubis und du wirst bei den Schüler:innen in Erinnerung bleiben.

Aber auch die Nachfrage, ob jemand noch eine Ausbildungsstelle sucht, kann hilfreich bei der Suche nach Azubis sein. In Vereinen hast du den Vorteil, dass die Mannschaften durch ihr Alter zugeteilt werden. Dadurch gibt es jedes Jahr eine Mannschaft, in der die meisten bald ihren Abschluss haben werden und genau hier solltest du Nachfragen.

Trainer:innen und Vorstand sind dafür die besten Ansprechpartner. Aber auch in den Einzelkämpfer-Bereichen, lohnt sich die Nachfrage. Während im Wettbewerb jede:r auf sich selbst gestellt ist, ist beim Training doch eher eine Freundesgruppe vorzufinden. 

Eigene Mitarbeiter:innen

Gerne übersehen, wird auch die Möglichkeit die eigenen Mitarbeiter:innen mit einzubeziehen. Du kannst Sie bitten sich umzuhören. 

Durch deine Mitarbeiter:innen bekommst du eine größere Reichweite, da diese durch Freunde, sozialem Engagement oder Vereinsleben gut vernetzt sind. Vielleicht kennt der ein oder andere ja zufällig jemanden der eine Ausbildung sucht oder kann zumindest die Möglichkeit einer Ausbildungsstelle in deinem Unternehmen weitersagen. Auch Erfahrungsberichte, besonders im Videoformat bewähren sich immer mehr im Online-Recruiting.

Career Center 

Nachfragen beim Career Center von Unis kann dir auch weiterhelfen. Das klingt erstmal wenig hilfreich. Warum sollten Studenten Interesse an einer Ausbildung haben? Dabei darfst du aber nicht vergessen, dass jeder Dritte das Studium abbricht. Die Studienabbrecher:innen sind danach oft auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und viele fangen eine Ausbildung an.

Die Career Center der Universitäten bieten Beratungen für Student:innen an – somit könnte deine Suche nach Azubis im Angebot des Career Centers stehen.

Mehr Infos zu Azubis

Veröffentlicht am 12.01.2022, aktualisiert am 08.12.2022

Beliebteste Artikel