Finde schnell die richtigen Mitarbeiter

Checkmark100% erfolgsbasiert

CheckmarkGroße Reichweite

CheckmarkPersönlicher Ansprechpartner

Lea Pietsch

Lea Pietsch

+49 721 98 19 39 30

Mehr erfahren

Workwise BlogPfeil rechts Symbol„Hack to hire“: Wie Hackathons im Recruiting genutzt werden können

„Hack to hire“: Wie Hackathons im Recruiting genutzt werden können

Hackathons verändern die Art und Weise, wie der Einstellungsprozess funktioniert. Der traditionelle Rekrutierungsprozess, der mehrere Gesprächsrunden und Ähnliches umfasste, wird immer seltener, und an seine Stelle rücken Hackathons. Josef Günthner und Team von Paltron haben diesen Gastbeitrag auf der Grundlage ihrer Erfahrungen mit Hackathons erstellt und erklären dir, was die Recruiting-Methode ausmacht.

Inhalt

Hackathons Definition – Darum geht es

Hackathons sind Veranstaltungen, bei denen Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, wie Programmierer:innnen, Analysten, Designer, Geschäftsstrategen und -strateginnen und so weiter, zusammenkommen, um innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens Herausforderungen zu lösen und eine funktionierende Lösung oder einen Prototyp eines Produkts/Dienstleistung/Geschäftsmodells zu erstellen.

Da sich die Welt auf die digitale Transformation zubewegt, suchen immer mehr Unternehmen nach neuen Wegen für Innovation und ihr Recruiting. So haben Hackathons in Startups und Universitäten an Popularität gewonnen. Die überwiegende Mehrheit der Hackathon-Teilnehmer (82%) nimmt vor allem deshalb an Wettbewerben teil, weil es eine großartige Gelegenheit ist, neue Leute kennenzulernen und ihr soziales Netzwerk zu erweitern.

Hackathons als Einstiegsstufe

Studentische Hackathons sind weit verbreitet und wettbewerbsfähig geworden. Major League Hacking veranstaltet jährlich etwa 150 Events, bei denen Schüler:innen ihre technischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. In ganz Europa und Nordamerika nehmen über 50.000 Studierende teil. Jeder Student, jede Studentin oder Hochschulabsolvent:in kann mitmachen, auch wenn er oder sie keine Programmierkenntnisse hat. Die Teilnehmenden werden gebeten, einen Schlafsack und ein Kissen mitzubringen, denn das Event dauert oft mehrere Tage! Das Wort "Hackathon" setzt sich aus "Hack" und "Marathon" zusammen – und viele Veranstaltungen sind ein Härtetest. Die Teilnehmenden der Hochschulen und Unis scheinen sie jedoch zu lieben und sehen sie oft als soziale Aktivität und Lerngelegenheit.

Die Einstellungslandschaft befindet sich aufgrund des digitalen Wandels und des Aufkommens der Technologie in einem starken Wandel. Immer mehr Unternehmen wenden sich von traditionellen Einstellungsverfahren ab und testen neue Tools und Technologien aus, um die Einstellung sowohl für Recruiter:innen als auch für Bewerber:innen zu einem angenehmen Erlebnis zu machen. Von der Beschaffung bis zur Auswahl – in jeder Phase des Einstellungsprozesses kommen neue Technologien zum Einsatz.

Veränderungen durch Hackathons im typischen Recruiting-Prozess

Lasst uns 5 wichtige Bereiche des typischen Recruiting-Prozess diskutieren und sehen, wie Hackathons jede Phase verändern können:

Beschaffung

Die Suche nach Bewerber:innen ist der erste und wichtigste Schritt bei der Personalbeschaffung, denn sie ist der erste Filter, der die Art der Bewerbungen bestimmt, die du bekommst.

Angesichts der steigenden Nachfrage nach Tech-Kandidat:innen in allen Branchen und Regionen ist die Suche nach qualitativ hochwertigen Kandidat:innen eine der größten Herausforderungen für Personalverantwortliche.

Hackathons können sich als ganzheitliche Rekrutierungsplattform erweisen. Das Sourcing wird automatisiert, indem Teilnehmende eingeladen werden, die an der Veranstaltung interessiert sind. So wird am Ende für qualitativ hochwertige Einstellungen gesorgt.

Hackathons sind auch eine gute Möglichkeit, passive Kandidat:innen zu finden. Tech-Profis sind immer auf der Suche nach spannenden neuen Herausforderungen, an denen sie arbeiten können. Wenn du deinen Hackathon gut vermarktest, kannst du die Neugier passiver Kandidat:innen wecken, sich mit deiner Marke und deinem Problem zu beschäftigen und sogar daran teilzunehmen. Ein weiterer großer Vorteil der Durchführung eines Hackathons ist die Schaffung einer langfristigen Talentpipeline für zukünftige Einstellungen.  

Screening

Hackathons sind eine hervorragende Möglichkeit, in kurzer Zeit viele Talente zu versammeln und zu prüfen.

Langwierige und unstrukturierte Screening-Prozesse führen oft dazu, dass das Interesse der Kandidat:innen nachlässt und du als Recruiter:in deine Zeit verschwendest.

Hackathons garantieren einen exzellenten Bewertungsprozess innerhalb eines sehr kurzen Zeitrahmens. Recruiter:innen können sich nicht nur ein Bild von den Kernkompetenzen Teilnehmender machen, sondern Hackathons sind auch eine hervorragende Plattform, um die vom Unternehmen geforderten kognitiven und verhaltensbezogenen Parameter zu analysieren.

In der sich schnell verändernden Arbeitswelt gehören Lernfähigkeit und Problemlösungskompetenz zu den am meisten gewünschten Fähigkeiten eines potenziellen neuen Teammitglieds. Hackathons bieten Unternehmen die Möglichkeit, die Teilnehmenden auf unternehmerische Innovation, hochrangige und zeitgebundene Problemlösungen, effektive Kommunikation und Kompatibilität mit einem Team und den Unternehmenszielen zu testen.  

Zeit bis zur Einstellung

CNB zitiert eine Studie von Linkedin zu Daten von 400.000 bestätigten Einstellungen auf der Plattform zwischen Juni 2020 und März 2021. Laut den Angaben dauert es im Durchschnitt etwa einen Monat, bis eine Stelle im Tech-Bereich besetzt ist.

Hackathons lösen dieses Problem einer langen Time-to-Hire, da sie zeitlich begrenzt sind und teilweise eine Stelle in nur drei Tagen besetzt werden kann.  

Kosten (für die Anmietung)

Während Hackathons vor Ort einige Planungs- und Durchführungskosten erfordern, können Online-Hackathons mit minimalen Kosten für die Vermarktung der Veranstaltung genauso effektiv sein. Verglichen mit den Vorteilen der Durchführung eines Hackathons, wie Markenpositionierung, Eindringen in die Tech-Community, Aufbau einer Talentpipeline und Schaffung eines Namens für sich selbst, mit dem man in der Branche rechnen kann, lösen Hackathons Probleme für ein größeres Bild und rechtfertigen leicht die Kosten, die mit einer Online- oder Offline-Veranstaltung verbunden sind.

Laut dem Talent Acquisition Benchmarking Report der Society for Human Resource Management liegen die durchschnittlichen Kosten für eine Einstellung bei 4.425 US-Dollar, während die durchschnittlichen Kosten für einen Hackathon bei 4.000 US-Dollar liegen, mit dem Vorteil, dass mehrere Kandidat:innen eingestellt werden können. Wenn vier Mitarbeitende durch die Durchführung eines Hackathons eingestellt werden, belaufen sich die durchschnittlichen Kosten pro Einstellung auf 1.000 US-Dollar (4.000 US-Dollar auf vier Einstellungen verteilt) im Gegensatz zu 4.425 US-Dollar (herkömmliche Einstellung).

Hackathons helfen auch beim Aufbau einer Pipeline von Talenten. Wenn dein Unternehmen beispielsweise überwiegend mit Django/Python arbeitet, kannst du durch die Durchführung eines Hackathons mit Schwerpunkt auf Django/Python leicht einen Talent Pool mit dieser Fähigkeit als Kennzeichen aufbauen.

Erfahrung für Kandidat:innen

In einem kandidatenorientierten Markt versuchen immer mehr Unternehmen ihr Bestes, um sowohl ihre Kandidat:innen als auch ihre Mitarbeitenden auf interaktive Weise zu binden.

Hackathons, die die Teilnehmenden vor spannende Herausforderungen stellen und ihnen einen konkreten Eindruck von der Produkt-Roadmap vermitteln, sind immer ein guter Weg, um das Eis mit potenziellen Mitarbeitenden zu brechen. Der Adrenalinstoß, die aufgestaute Energie und die Aufbruchstimmung machen Hackathons zur perfekten Basis für ein großartiges Erlebnis für Bewerber:innen.

Hackathons ersetzen im Tech-Bereich allmählich die traditionellen Einstellungsverfahren und Faktoren wie akademische Ausbildung und einfache Interviewfragen.

Wie nutzen große Unternehmen Hackathons für die Personalbeschaffung

Der Facebook-Like-Button und der Facebook-Chat sind beide aus Hackathons hervorgegangen. Das Unternehmen Groupme, eine App für Gruppennachrichten, entstand aus einem Hackathon. Es wurde von Skype für 85 Millionen Dollar übernommen. Ursprünglich wurden diese Veranstaltungen von Software- und Hightech-Firmen durchgeführt, aber inzwischen nutzen alle möglichen Organisationen Hackathons, um innovative Ideen zu entwickeln.

Hackathons sind auch bei Pharmaunternehmen, Banken und Behörden sehr beliebt geworden. So veranstaltet Mastercard, das Kreditkartenunternehmen, mindestens 12 Hackathons im Jahr. Vor kurzem gab es bei einer britischen Eisenbahngesellschaft eine besondere Variante: einen 48-stündigen Hackathon an Bord eines Zuges. Eine der siegreichen Ideen war eine App, die die Waggons scannte und die Fahrgäste über freie Plätze informierte.

Auch Disney veranstaltet jedes Jahr vier interne Hackathons. Dropbox gibt dem Thema sogar eine ganze "Hack-Woche", in der die Mitarbeitenden jede beliebige App entwickeln können.

Fazit

Jetzt hast du einige der Hauptgründe kennengelernt, warum Hackathons heute zu einem beliebten Rekrutierungsinstrument geworden sind.

Da immer mehr Unternehmen den Wert von Hackathons bei der Identifizierung und Gewinnung der besten Talente im IT-Bereich erkennen, wird sich dieser Trend unserer Einschätzung nach in absehbarer Zukunft zusätzlich verstärken.

Josef Günthner

Co-Founder & Managing Director Paltron GmbH

Josef Günthner

Josef Günthner ist bei der CTG Consulting GmbH für die Marke PALTRON verantwortlich. Er hat diese im Jahr 2015 gegründet, weil er feststellte, dass die meisten guten Ideen in der Umsetzung scheitern, weil die richtigen Experten fehlen.

Zu meinem Linkedin-Profil. Zur Webseite.

 

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue, spannende Gastbeiträge direkt in dein Postfach

Melde dich für unseren Newsletter an, wenn du regelmäßig über News und Trends aus dem HR-Bereich informiert werden willst.

Veröffentlicht am 18.08.2021, aktualisiert am 15.11.2021

Beliebteste Artikel